Überspringen zu Hauptinhalt
040 325 455 0 info@heidrunjuergens.de Login

„Think Outside The Box“ – Die perfekte Bewerbungsstrategie – Trends 2020

Jobsuche kann auch Spaß bereiten, aber wie geht man vor wenn die Motivation zum Bewerbungsschreiben fehlt? Was ist die richtige Herangehensweise an die herausfordernde Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber? Und wie kann man das Beste aus sich heraus holen, um sich attraktiv im Feld der Bewerber zu positionieren? Der Arbeitsmarkt verändert sich rasant, die ökonomischen Rahmenbedingungen wechseln genauso schnell – und das nicht erst seit der Corona-Krise. Aber jeder Wandel birgt auch Chancen. In diesem Artikel erhalten Sie Tipps, wie sie Ihre Bewerbungsstrategie anpassen können, um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen.

Von Medien und Techniken

Die gedruckte A4-Bewerbung war gestern, auch die Online-Bewerbung über Formulare und Co. ist wenig spektakulär, kann aber natürlich je nach Arbeitgeber und Bewerbungsverfahren notwendig sein. Die meisten Freiheiten haben Sie immer noch bei einer Initiativbewerbung. Hier ist es ganz an Ihnen einen interessanten und erinnerungswerten Eindruck zu machen.

Der Trend geht zu Offenheit und Authentizität aber die wichtigste Technik dabei ist eine direkte zielgruppenadäquate Ansprache und Medienwahl. Wer sich potenziellen Arbeitgebern gut präsentieren möchte, sollte heutzutage zunehmend andere Punkte als früher beachten. Versuchen Sie doch mal folgende Themen zu berücksichtigen:

  • Schaffen Sie eine eigene Personenmarke.
  • Setzen Sie eine besondere Botschaft die Ihre Motivation und Arbeitsphilosophie beschreibt. Bspw. durch ein kurzes Eingangsstatement.
  • Ergänzen Sie eine Soft-Skills Profil-Seite mit Hinweisen und Belegen für Stärken, Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Überlegen Sie, ob Sie Ihre Bewerbung um weitere Medien ergänzen können. Bspw. verlinkte Youtube-Videos, Webseiten als Referenzen oder die explizite Erwähnung von optimierten Social-Media-Profilen.
  • Machen Sie sich Gedanken über den zu nutzenden Kommunikationsstil. Je nach Unternehmen kann es sinnvoll sein, eine direkte und wenig formalisierte Sprache zu verwenden.
  • Wie kann der Zugriff auf weiterführende Bewerbungsunterlagen erfolgen? Versetzen Sie sich in die Lage des Recruiters, was sieht er, wenn er Ihren Namen googelt? Schalten Sie doch eine spezialisierte Google Ads Anzeige, die in so einem Fall angezeigt wird, oder versuchen Sie Einfluss auf die angezeigten Seiten zu nehmen, indem Sie Ihren Namen als Domain registrieren und dort ein Online-Profil einrichten.

Selbstreflexion – Lernen Sie über sich selbst

Machen Sie sich Gedanken darüber wie Sie wahrgenommen werden wollen und was Ihnen wichtig ist. Aber seien Sie ehrlich zu sich selbst! Was sind Ihre Fähigkeiten und Schwächen, wo liegen Talente und Interessen? Was so einfach zu beantworten klingt, ist es in der Praxis häufig gar nicht. Viel zu oft sind Menschen geleitet von Bequemlichkeiten, Zufällen oder der Meinung Außenstehender. Aber was Ihnen in der Zukunft beruflich Freude bereitet können nur Sie selbst erkennen. Nehmen Sie sich dafür die notwendige Zeit und Ruhe. Suchen Sie bspw. danach, was Ihnen in der Vergangenheit besonders viel Spaß bereitet hat, denn ein Beruf soll idealerweise auch eine persönliche Erfüllung sein.

Die Bereitschaft zur Selbstreflexion ist die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Sie schafft Authentizität und nur wer wirklich erkennt, wohin er oder sie sich entwickeln möchte, wird auch die notwendige Kraft aufbringen können, um diesen Weg zu gehen. Nur wer es schafft, motiviert zu bleiben, ist in der Lage auch die Hürden zu meistern die so manche Bewerbungsphase mit sich bringt. Motiviert bleiben wir vor allem dann, wenn wir uns nicht verstellen müssen und wissen, wofür wir unserer Energie aufwenden. Bleiben Sie sich also treu, bleiben Sie „Sie selbst“.

Minimalismus und Schwerpunktsetzung

Wenn Sie den ersten Tipp beherzigt haben wird Ihnen die Umsetzung des zweiten weitaus weniger Schwierigkeiten bereiten. Getreu dem Motto „Weniger ist mehr“ sollten Sie versuchen, sich auf wesentliche Merkmale Ihrer Person zu konzentrieren. Zeit ist kostbar und auch der Leser Ihrer Bewerbung verfügt nur über begrenzte Ressourcen. Versuchen Sie also keine unnötig langen Romane zu verfassen, sondern Bewerbungstexte zu schreiben, die auf den Punkt bringen, was Ihnen wirklich wichtig ist. Das Setzen der richtigen Schwerpunkte ist daher eine besonders wichtige Anforderung, deren Erfüllung Sie schon in Ihrer Bewerbung, vor allem im Anschreiben, beweisen können. Sie erfordert jedoch die vorherige Auseinandersetzung damit was Ihnen wirklich wichtig ist und was Sie erreichen möchten.

Worauf Sie beim Erstellen Ihrer Bewerbung achten müssen erfahren Sie übrigens auch in unserem Spezialartikel zu diesem Thema. Hier finden Sie eine ganze Reihe von Tipps und Hinweisen auf mögliche Gefahren.

Spezialisten statt Generalisten

Spezialist oder Generalist – wer hat in aktuell die besseren Karten auf dem Arbeitsmarkt? Diese Frage stellen sich viele Absolventen aber auch langjährig Berufserfahrene sind verunsichert. Der Trend zum Spezialistentum ist eindeutig zu erkennen und deckt sich mit der Differenzierung im Bildungssektor nach der Einführung der diversen Bachelor und Master-Studiengänge. Versuchen Sie also nicht, sich als die sprichwörtliche „Eierlegende Wollmilchsau“ zu präsentieren. Das wirkt unspezifisch, übertrieben und einfach nicht reflektiert.

Sinnvoller ist stattdessen die Konzentration auf für den potenziellen Arbeitgeber relevante Merkmale, Qualifikationen und Eigenschaften. Die Beschreibung einer Spezialisierung in der Bewerbung ist anspruchsvoller als eine eher allgemeine Bewerbung die auf viele Jobs passen würde – aber es lohnt sich. Wagen Sie wichtige Details, diese können das Zünglein an der Waage sein.

Nutzen Sie die Expertise von Personalprofis

Was viele nicht wissen: Jeder hat die Möglichkeit auf einen Personalprofi zurückzugreifen. Personalvermittlungen helfen dabei, die eigenen Qualifikationen und Fähigkeiten in rechte Licht zu rücken. Und das Beste daran ist, Personalvermittlung ist für Jobsuchende völlig kostenlos. Bewerber haben die Möglichkeit sich kostenlos mit einem Personalprofi abzustimmen und können so Zugriff auf Jobs haben, die auf dem freien Markt noch nicht einmal veröffentlicht wurden. Wer sich gut vernetzt ist eindeutig im Vorteil. Im Gegenteil, viele attraktive Vakanzen werden ausschließlich und exklusiv über Vermittlungsagenturen besetzt.

Mal was anderes wagen! Auf gehts ins neue Jahrzehnt!

Grundsätzlich zeichnet sich ab, dass die Diversifizierung des Arbeitsmarkts auch zu einer Differenzierung der Wege dorthin nach sich zieht. Gab es früher lediglich die klassische gedruckte Print-Bewerbung, so ist heute eine digitale Bewerbungsmappe schon eine Selbstverständlichkeit. Übrigens: Dass es auch hier viel zu beachten gibt erfahren Sie in unserem Schwerpunktthema „Digitale Bewerbungsmappe„.

Es gibt viele Möglichkeiten, Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern herzustellen. Prüfen Sie welche bei Ihrem Traumjob verfügbar sind und nutzen Sie unterschiedliche Bewerbungsstrategien parallel. Dazu gehören neben der Online-Bewerbung auch die Kontaktaufnahme via Xing oder LinkedIn-Profil, auch die Direktansprache auf Recruiting-Messen und Jobbörsen spielt zunehmend eine wichtige Rolle. Sie haben nichts zu verlieren testen Sie die Varianten und sammeln Sie Erfahrungen. Auch eine „Bewerbung mal anders“ mit kreativem Lebenslauf oder einem Bewerbungsvideo könnte einen Versuch wert sein.

Worauf warten?

Keine Zeit für Ausreden! Wenden Sie sich an die Personalprofis von Heidrun Jürgens Personaldienstleistungen und wir gestalten mit Ihnen gemeinsam die nächsten Schritte. Kostenlos und unverbindlich. Sprechen Sie uns einfach an.