skip to Main Content
040 325 455 0 info@heidrunjuergens.de Login

Was Kandidaten wirklich wollen

Fachkräftemangel, digitale Transformation, Generation Z. Dies sind nur einige Begriffe, die in der Diskussion um den Arbeitsmarkt 2018 eine Rolle gespielt haben. Ob es tatsächlich einen flächendeckenden Fachkräftemangel gibt, was dagegen zu tun sei, welche Herausforderungen auf HR bezüglich Digitalisierung zukommen und wer überhaupt diese Generation Z ist, wird auch 2019 kontrovers diskutiert werden. Fakt ist jedenfalls, dass die Erwartungen der Arbeitgeber bei der Besetzung von Positionen weiterhin hoch sein werden. Und Fakt ist auch, dass die Erwartungshaltung der Kandidaten an den aktuellen oder zukünftigen Arbeitgeber hoch ist, und das unabhängig von Alter, Geschlecht oder Qualifikation.

Welche Werte auf der Wunschliste potenzieller Kandidaten stehen, haben wir etwas genauer unter die Lupe genommen. Gefragt haben wir im Bewerbungsgespräch* nach wichtigen Aspekten, die der neue Job bieten muss. Dies sind die Top Ten der am häufigsten genannten Kategorien:

  1. positive Arbeitsatmosphäre
  2. Eigenverantwortung
  3. Wertschätzung/Respekt
  4. Abwechslung
  5. Mitgestaltungsmöglichkeiten
  6. interessante Aufgaben
  7. Transparenz / offene Kommunikation
  8. Identifikation mit Tätigkeit, Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung
  9. Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  10. Teamarbeit

Eine positive Arbeitsatmosphäre ist für fast die Hälfte der Befragten ein ausschlaggebendes Kriterium. Dies konnten wir gleichermaßen für Akademiker wie Nichtakademiker feststellen. Eigenverantwortung hingegen scheint besonders Hochschulabsolventen wichtig zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt auch die Studie der Unternehmensberatung von Rundstedt aus April 2018.

Aspekte wie Nachhaltigkeit und eine angemessene Vergütung wurden in unseren Bewerbungsgesprächen hingegen am wenigsten häufig genannt, wobei eine angemessene Vergütung wahrscheinlich am ehesten als Selbstverständlichkeit angesehen wird. Auch Work-Life-Balance nannte nur rund ein Zehntel. Neu sind diese Erkenntnisse sicherlich nicht unbedingt. Aber müssen sie das sein? Bestimmt sind sie aber ein wichtiger Hinweis darauf, welche Werte im Unternehmen gelebt werden wollen und an welchen Stellschrauben Vorgesetze drehen können, um Mitarbeiter langfristig ans Unternehmen zu binden.

*249 Bewerbungsgespräche mit männlichen und weiblichen Kandidaten im Alter zwischen 18 und 65 Jahren