skip to Main Content
040 325 455 0 info@heidrunjuergens.de Login

Internet-Troll, wer bist Du?

Ein Troll ist laut Duden ein „Internetnutzer, der die Teilnehmer einer Online-Community (z. B. eines Diskussionsforums, Chatrooms) durch regelwidriges, antisoziales Verhalten, besonders mit bestimmten [beleidigenden oder diskriminierenden] Kommentaren, gezielt provoziert, um eine entsprechende Reaktion hervorzurufen.“ 1 Mit der Persönlichkeit hinter dem Benutzernamen hat sich die kanadische Universität „Western University“ in ihrer Studie „Trolls just wanna have fun“ beschäftigt. Dafür befragten sie etwa 1.200 freiwillige Personen bezüglich ihrer persönlichen Verhaltenstendenzen sowie ihrem Online-Verhalten. Im Schutz der Anonymität des Internets hinterlassen 5,6 % der Teilnehmenden beleidigende Äußerungen ohne sich auf konstruktive Diskussionen einzulassen. Der Persönlichkeitstest zeigt, dass diese Internetnutzer Charaktereigenschaften wie Sadismus, Psychopathie und Narzissmus stark ausgeprägt aufweisen. 2 3 4

Diese Charakteristika müssen Opfer von Trolls verstehen und beachten, um im Internet einen anderen Umgang mit Trolls und ein anderes Verständnis für Trolls zu entwickeln.

Wir denken, dass wir uns besonders in der Unternehmenskommunikation in Social-Media- und Bewertungsportalen, an die Häufung unsachlicher und beleidigender Kommentare gewöhnen müssen.
Der immer größer werdende Informationsverkehr bringt unvermeidlich auch eine Steigerung der Zahl von negativen Kommentaren. Überhaupt entsteht der Eindruck, dass einige Hemmschwellen sich mit der Anonymität im Netz verringern oder gar ganz abgebaut werden.

Hierbei handelt es sich jedoch nur um unsere persönliche Wahrnehmung. Haben Sie eine andere Meinung? Lassen Sie es uns wissen und geben Sie uns Ihr Feedback.

Quellen:

1 https://www.duden.de/rechtschreibung/Troll_Noergler_Querulant
2 https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0191886914000324
3 https://www.heise.de/newsticker/meldung/Internet-Trolle-sind-verkappte-Sadisten-2126070.html

4 https://t3n.de/news/internet-trolle-sadismus-studie-531917/